Herstellung & Material

Die Augenprothese ist eine Einzelanfertigung, individuell für ihren Träger hergestellt, naturgetreu nachgebildet und exakt an die Augenhöhle des Patienten angepasst!

 

Als Grundmaterial wird ein hochwertiges Spezialglas (Kryolithglas) verwendet, welches eine absolute Gewebe- und Schleimhautver-

träglichkeit. Dieses wurde speziell für die Verwendung von Augenprothesen bereits 1870 in Lauscha/ Thüringen entwickelt und ist durch umfangreiche Materialtest zugelassen. Die Glasoberfläche ist absolut hart und glatt und ermöglicht somit einen optimalen Tragekomfort und eine exzellente Benetzung durch die Tränenflüssigkeit.

 Materialeigenschaften:

  • biokompatibel (antiallergisch)
  • hydrophile Oberfläche (gut benetzbar)
  • glatte, feuerpolierte Oberfläche
  • hohe Oberflächenhärte
  • hoher Glanz
  • gute chemische Resistenz
  • natürliches Aussehen
  • als Hohlkörper leichtgewichtig

 

Aus einer Glasröhre und einer Fülle von bunten Strukturglasmalstiften zeichnet der Augenkünstler - gleich einem Maler, die Irisfarbe auf den Glasrohling. Durch eine spezielle Schichttechnologie und klaren Kristall wirkt die so gestaltete Iris täuschend echt in 3D-Effekt!

Zu Beginn einer jeden Anfertigung steht die Iriscoloration. Dann wird der Irisrohling in einer ständig wechselnden Brennerflamme einer anatomischen Formgebung unterzogen. Dieser Vorgang erfordert vom Ocularist ein sehr hohes Maß an Kreativität, künstlerisches Talent und langjährige Erfahrung.

Nach einer kurzen Abkühlzeit ist das Kunstauge zur ersten Anprobe fertig und kann uneingeschränkt getragen werden.

Wir sind für Sie da!

Kunstaugenpraxis Birke

Stefan Birke Ocularist
Zentgäßlein 9
96486 Lautertal 

Kontakt und Terminvereinbarungen

Rufen Sie einfach an unter

 

Tel.:   09561 - 7991340

Fax:   09561 - 7991341

Mobil:  0170 - 4842839

info@kunstaugenpraxis-birke.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sprechzeiten

Termine nur nach Vereinbarung

Mo - Fr 9:00 - 15:00 Uhr

Sa -     9:00 - 12:00 Uhr





Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunstaugenpraxis